de

Pressemitteilung
Am 25 Oktober war am Kieler Norwegenkai erster Spatenstich zum Bau der neuen Landstromanlage. Sie soll künftig dafür sorgen, dass die Kreuzfahrtschiffe Color Magic und Color Fantasy der norwegischen Reederei Color Line während der Liegezeit im Kieler Hafen völlig emissionsfrei betrieben werden können. Zum Festakt waren hochrangige Vertreter aus Politik und Wirtschaft gekommen, darunter Dr. Bernd Buchholz, Wirtschaftsminister des Landes Schleswig-Holstein, Dr. Ulf Kämpfer, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Kiel, sowie Dr. Dirk Claus, Geschäftsführer des Port of Kiel und Lars Nürnberger, Niederlassungsleiter der Firma Siemens in Kiel.

Dirk Hundertmark, Deutschland-Geschäftsführer von Color Line, zeigte sich in seinem Grußwort erfreut über diesen wichtigen Meilenstein: „Wir haben uns schon früh bewusst dafür entschieden, bei der Entwicklung neuer Technologien für eine umweltfreundlichere Schifffahrt eine Vorreiterrolle einzunehmen. So wurde bereits 2011 die erste Landstromanlage in Oslo in Betrieb genommen, seit 2017 nutzt Color Line in allen vier norwegischen Häfen diese grüne Energie.“ Alle Schiffe des Unternehmens sind seit 2015 mit Abgasreinigungsanlagen ausgestattet, die Schwefeldioxidemissionen um 90 Prozent reduzieren. Hundertmark ergänzt: „Color Line hat sich einer ambitionierten Vision verschrieben: einer Schifffahrt, bei der keine umweltschädlichen Stoffe in die Luft oder ins Wasser gelangen. Deshalb freuen wir uns über entsprechende Rahmenbedingungen und wirtschaftliche Unterstützung, mit denen Innovationen wie diese Landstromanlage gefördert werden. Gleichzeitig wünschen wir uns eine Lösung für die EEG-Umlage. Die Umlage führt dazu, dass die Nutzung von Landstrom für Reedereien teurer ist als der Betrieb der Dieselmotoren während der Liegezeit. Es ist ein falsches politisches Signal, wenn Unternehmen durch die Nutzung umweltfreundlicher Technologien wirtschaftlich benachteiligt werden. Das muss sich ändern, wenn aus Landstromanlagen ein Erfolgsmodell werden soll.“

Im Januar 2019 startet Color Line den neuen Frachtdienst M/S Color Carrier zwischen Kiel und Oslo, der dazu beitragen wird, den Gütertransport von der Straße auf den umweltfreundlicheren Seeweg zu verlagern. Zudem nimmt Color Line im Juni 2019 das weltweit größte Plug-in Hybridschiff zwischen Norwegen und Schweden in Betrieb.