Tunneleröffnung – Ryfast-Projekt vor dem Abschluss

Deutsch

Am 22. April werden mit dem Hundvågtunnel und dem Eiganestunnel die letzten beiden Teilstücke des Ryfast-Projektes bei Stavanger eröffnet. Die Tunnel sind Teil des Ausbaus der Küstenstraße E39, die von Kristiansand bis nach Trondheim fährenfrei ausgebaut werden soll.

Das Ryfast-Projekt besteht aus drei Tunneln, die eine Gesamtlänge von über 23 Kilometern haben. Der Hundvågtunnel und der Eiganestunnel stellen die Verbindung zu dem bereits Ende des vergangenen Jahres für den Verkehr freigegebenen Ryfylketunnel her. Dieses dritte, 14,4 Kilometer lange Teilstück befindet sich am tiefsten Punkt 289,5 Meter unter dem Meeresboden und ist somit der längste und tiefste Unterwasserstraßentunnel der Welt.

An der Umsetzung dieses, derzeit größten Straßenbauprojektes Norwegens, war auch maßgeblich ein Mitgliedsunternehmen der AHK Norwegen beteiligt. Die Marti Gruppe mit Sitz im schweizerischen Moosseedorf war mit vier Tochterunternehmen am Bau der Tunnelröhren beteiligt.

Weitere Informationen zur Eröffnung sowie zum Ryfast-Projekt finden Sie im BusinessPortal Norwegen.