de

Das Goethe-Institut Norwegen blickt auf drei erfolgreiche Jahre seiner Kampagne Slå til med tysk – Unterwegs mit Deutsch in Norwegen zurück. Ziel der mobilen Deutschwerbekampagne in Zusammenarbeit mit der AHK Norwegen und weiteren Partnern war es, norwegische Schüler in allen Altersstufen und auf allen Sprachniveaus direkt an ihren Schulen mit innovativen Methoden für deutsche Sprache zu begeistern. Auch Schulklassen, die noch keine Deutschkenntnisse hatten, wurden angesprochen.

Im Laufe der drei Jahre haben die Projektmitarbeiter viele Schüler Lehrer kennengelernt und das ganze Land bereist. Von Mandal im Süden bis nach Honningsvåg kurz vor dem Nordkapp waren sie unterwegs. Insgesamt wurden in 164 Schulen 375 Deutschklassen mit 7 705 Schülern besucht.

Die Kampagne startete im Schuljahr 2015/2016 mit Schulbesuchen in Oslo, Akershus und Østfold. Von September bis Dezember 2016 wurden dann von Bergen aus Schulen in Hordaland und Sogn og Fjordane besucht. Von März bis Juni 2017 wurden von Bodø aus Schulen in Nordland, Troms und Finnmark angesteuert – auch bei Schnee, Eis, Wind und gesperrten Bergpässen. Im Herbst 2017 besuchte das Goethe-Institut Schulen in Oppland, Møre og Romsdal, Trøndelag und weitere Schulen in Hedmark sowie in Oslo og Akershus. Im Frühjahr 2018 ging die Kampagne dann das letzte Mal auf Tour: nach Rogaland, Agder, Telemark, Buskerud und Vestfold. Damit hat die Slå til med tysk alle norwegischen Fylker besucht.

Mit der Kampagne erreichte das Goethe-Institut viele Schüler in ganz Norwegen. In den ein- bis zweistündigen Workshops zu verschiedenen Themen wurden sie mit Hilfe kreativer Sprachanimation und handlungsorientierten Aktivitäten aktiv eingebunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.